Geschichte

Von der Fabrikation elektronischer Schiessanlagen bis zur Teufmatt-Garage

Das Glück blieb bei Kurt und Vreni Pleiderer mit seinem Team auf Ihrer Seite, denn sie bekamen von GM-Suisse SA per 01.01.2006 wieder den OPEL-Servicepartner Vertrag zugestellt, mit dem sie sich wieder Offiziell identifizieren können. Das bedeutet aber nicht, dass sie nicht nur die Marke Opel reparieren und Verkaufen, nein im Gegenteil sie reparieren und Verkaufen alle Marken was auf dem Schweizer Markt zu haben ist. Das Garage-Pfleiderer Team möchte sich auf diesem Weg Ihren treuen und langjährigen Kunden gute Fahrt und Gesundheit wünschen, bis bald Kurt und Vreni mit Team Unser Leitsatz:a Kunde und Ihr Auto werden so betreut und gewartet, wie wir es selbst gerne hätten

Dieser erhoffte Angriff kam im Jahr 2004 nach langen bangen und suchen, ergab sich der glückliche Zufall in Buchrain an der Hauptstrasse 1 eine sehr schöne, helle, moderne und freundliche Auto-Garage von Hugo und Johann Leu mit einem langjährigen Vertrag zu mieten. Was uns nebst der zeitgerechten Garage auch sehr imponierte, ist dass mit Viktor Müller-Motos ein Berufsverwandter Betrieb im gleichen
Hause anzutreffen ist.

Kurt und Vreni Pfleiderer beabsichtigten auf Druck von Opel-Suisse eine modernere wie auch kundenfreundlichere Garage zu bauen um das Erscheinungsbild in der ganzen Schweiz einheitlich zu präsentieren. Ihr Architekt plante zwei ausserordentliche gute Gebäude und es war "fünf vor zwölf" als der damalige Landverkäufer sich von dem Vertrag zurückzog, was den beiden einen finanziellen Tief- schlag versetzte. Kurt und Vreni geben mit ihrem Team auf keinen Fall auf und hoffen nach der momentanen Wirtschaftskrise ihren Traum wieder in Angriff zu nehmen.

Kurt und Emma Pfleiderer übergaben die Firma an ihren Sohn und Schwiegertochter Kurt und Vreni Pfleiderer die der Firma den heutigen Namen Teufmatt-Garage verliehen. Das junge Paar entschloss sich den Betrieb zu rationalisieren und beschäftigte damals wie auch heute noch zwei Mechaniker und ein Lehrling. Auch die teilweise veralteten Einrichtungen mussten erneuert werden, so dass zu diesem Zeitpunkt die immer moderneren Autos auch repariert werden konnten.

Aus dem Seelendorf Adligenswil wurde eine angesehene Gemeinde mit bereits ca. 2000 Einwohnern, so dass auch die Aufträge der Firma immer mehr wurden und Kurt Pfleiderer sen. bereits 4 Mechaniker und 2 Lehrlinge beschäftigen konnte, dies zwang ihn aber auch zur Abspeckung der Firma, so entschloss er sich die Traktoren-Vertretung abzugeben und sich voll auf die Dienstleistung rund um das Auto zu konzentrieren. Dies gelang dem tüchtigen Geschäftspaar ausgezeichnet und konnten einen namhaften Kundenstamm sowie einen guten Ruf ihrer Firma erwirtschaften.

Herrn Mantovani wurde das zuviel und verliess die Firma mit der damaligen Schiessanlagen Fabrikation. Kurt Pfleiderer sen. und seine Frau Emma gründeten darauf die Firma Garage Kurt Pfleiderer AVIA Autoreparaturen und waren voller Stolz ihr eigener Herr und Meister zu sein.

Die beiden jungen Geschäftsherren erlebten den Wirtschaftsaufschwung und konnten von der ansässigen Landmaschinen-Werkstatt Hans Schmid die Traktoren-Vertretung Ferguson übernehmen. Um das Personalproblem zu lösen, haben sie die ersten Mitarbeiter eingestellt. Ebenfalls mangelte es an betriebseigenen Autos für Unterhalt und Service der Schiessanlagen um in der ganzen Schweiz aufrecht zu erhalten. Sie bestellten bei der Firma Auto-Koch Luzern zwei neue Opel Rekord. Der damalige Geschäftsführer Herrn Guido Wermelinger von der Firma Auto-Koch bot darauf eine provisorische Vertretung der Marke Opel an, diese Herren nahmen das Angebot dankend an und verkauften etliche neue Opel in Adligenswil und Umgebung.

Franco Mantovani und Kurt Pfleiderer sen. gründeten im 740 Seelendorf Adligenswil die Firma Mantovani und Pfleiderer Fabrikation von Schiessanlagen im heutigen Gebäude an der Dorfstrasse 2. Gleichzeitig konnten zwei Tanksäulen die dem Gasthof Rössli angehörten übernommen werden. Dank der Firma Schätzle AG AVIA-Produkte Luzern konnte mit einigen Auflagen der An- und Umbau an der
Dorfstrasse 2 realisiert werden (zwei neue Tankstellen und einer Grube für Ölwechsel).